Aktuelle CORONA – Information ab: 22.11.2021

 

Ab Montag, den 22.11.2021 gelten für den Gerätebereich folgende Vorschriften:

Mitglieder des Medizinischen milon-Gesundheitszirkelund VIACTIV Fitness-Kurs Teilnehmer

  • 2G   #geimpft   #genesen
  • Keine Maskenpflicht im Gerätebereich
  • Wer nicht geimpft oder genesen ist, darf ab Montag, den 22.11.2021 leider nicht mehr trainieren. Bitte dann entsprechend einen Antrag auf Ruhewochen stellen. 

 

T-RENA-, Krankengymnastik am Gerät (KGG)- sowie D1 Patienten

  • 2G   #geimpft   #genesen
  • Keine Maskenpflicht im Gerätebereich
  • Wer nicht geimpft oder genesen ist, darf ab Montag, den 22.11.2021 ausschließlich nur noch mit FFP2 Maske trainieren.

 

Grundsätzlich gilt:

  • Eine OP-Maske oder eine Maske der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94 ist Pflicht auf allen Laufwegen und den Umkleiden.
  • Es dürfen sich max. 25 Personen im Trainingsbereich aufhalten.
  • Die Duschen sind geöffnet.
  • Einhaltung eines Hygienekonzeptes.

 

Ab sofort Samstags wieder ausschließlich für Mitglieder geöffnet:

  • Samstag: Ab dem 12.06.2021 von 9.00 - 13.00 Uhr wieder geöffnet!
  • Sonntag: weiterhin geschlossen

 

 

Therapiebereich:
- Einhaltung eines Hygienekonzeptes
- Eine OP-Maske oder eine Maske der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94 ist Pflicht

 

Saisonale Öffnungszeiten Weihnachten und Silvester 2021

 

Sonderöffnungszeiten Weihnachten und Silvester 2021:

Fr., den 24.12.21 + Sa., den 25.12.21 => geschlossen   
Mo., den 27.12.21 - Do., den 30.12.21 => bis 18 Uhr geöffnet    
Fr., den 31.12.21 + Sa., den 01.01.22 => geschlossen      

Ab Mo., den 03.01.22 läuft dann wieder alles normal!

Das Rehazentrum Ahrensburg wünscht Ihnen eine schöne besinnliche Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Physiotherapeut (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit gesucht

Wir suchen zur Unterstützung unseres familiären, fröhlichen Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Physiotherapeuten(in) in fester Voll- oder Teilzeiteinstellung.

 Unser physiotherapeutisches Rehazentrum besteht seit 1999 und arbeitet in den Schwerpunktbereichen Orthopädie, Chirurgie und rehabilitative Medizin mit den ortsansässigen Ärzten und Kliniken zusammen.

 Wir bieten unseren Mitarbeitern ein vielfältiges Arbeitsspektrum, da unser Rehazentrum zusätzlich zum Physiotherapiebereich über eine ca. 250 m2 große Trainingsfläche verfügt. Unsere Physiotherapeuten erarbeiten gemeinsam mit den Patienten individuelle Trainingspläne sowohl für Krankengymnastik am Gerät als auch für die trainingstherapeutischen Rehabilitationsmaßnahmen (T-RENA).

Zudem betreiben wir einen chipkartengesteuerten Kraft-Ausdauer-Zirkel der Firma milon industries. Dort beraten Sie unsere Kunden kompetent, weisen sie an den Geräten ein und betreuen das Training.

Seit 2019 besitzen wir zusätzlich die Zulassung des sektoralen Heilpraktikers auf dem Gebiet der Physiotherapie.

 Wir bieten unseren Patienten ein komplexes und äußerst kompetentes Umfeld im Sinne ihrer Gesundheit.

 Erwünscht ist ein Interesse an Fortbildungen in einem manual therapeutischen Konzept: MT oder MLD.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, würden wir uns auf eine Bewerbung von Ihnen freuen.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen an:

                                                    Rehazentrum Ahrensburg
                                                    Postfach 1122 
                                                    22901 Ahrensburg

 oder gern auch per Email an:       

                                                   info@rehazentrum-ahrensburg.de

Der neue Q-Zirkel ist da!!!

Wir haben unter Corona-Gesichtspunkten renoviert und den neuen Q-Zirkel in Betrieb genommen. Wir sind begeistert von den neuen Geräten. Auch für gesetzlich Versicherte stehen jetzt Milon Q Geräte zur Verfügung. Mit Verordnung darf trainiert werden.

Der neue Q Zirkel Video

Der neue Milon Q-Zirkel exklusiv im Rehazentrum Ahrensburg!!!

Seit dem 23.11.2020 können Sie bei uns im Rehazentrum Ahrensburg an dem neuen milon Q-Zirkel trainieren. Machen Sie vorher eine physische Bewegungsanalyse mit dem Milonizer 3.0. Im gleichen Atemzuge werden die Geräte durch einen Körperscan auf Ihre Größe eingestellt!

Die Geräte bieten Ihnen einen Live-Feedback und erhöht somit den Trainingserfolg.

Vorher haben wir unseren Trainings- und Therapiebereich renoviert. Die Abstände zwischen den Geräten haben wir ebenfalls erweitert, um eine corona-sichere Trainingstherapie zu gewährleisten. Zusammen mit unserem straffen Desinfektionsplan, sowie die Luftreinigungsgeräte steht unser Hygienekonzept und macht uns zum sichersten Gesundheitstraining in Ahrensburg.

Sichern Sie sich jetzt einen Platz an dem neuen Milon Q-Zirkel! Durch unser strenges Hygienekonzept ist die Mitgliederzahl begrenzt.

Wir freuen uns auf Sie!

Urteil: PKV muss die vollen Kosten für Physiotherapie erstatten

Informationen für Privatpatienten

Probleme bei der Kostenerstattung?

Einige Privatpatienten berichten uns, dass die Kostenerstattung durch die PKV für die eingereichte Rechnung der ärztlich verordneten Therapie nicht akzeptiert wird und teilweise sogar abgelehnt wird.

Die Krankenversicherungen berufen sich – unabhängig von der tatsächlichen Höhe der Honorarforderung – darauf, dass die berechneten Behandlungshonorare nicht „angemessen“ wären.

Einzelne Krankenversicherungen akzeptieren sogar nur die Beihilfesätze für Versicherte des öffentlichen Dienstes, obgleich selbst das Bundesministerium des Inneren diese Sätze als nicht kostendeckend erachtet. Die Versicherer verkennen die Rechtslage.

In Deutschland gibt es mehrere rechtskräftige Gerichtsurteile zu dieser Problematik.

 

Urteil: PKV muss die vollen Kosten für Physiotherapie erstatten

Private Krankenversicherer (PKV) müssen die vollen Kosten für Physiotherapie erstatten. Es sei nicht rechtens, die Höhe der Leistungen auf die Gebühren nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu begrenzen. Das entschied kürzlich das Landgericht (LG) Frankfurt in einem Urteil vom 17.11.2016 (Aktenzeichen 2-23 O 71/16).

Das Gericht gab einer Versicherten Recht, deren Kasse nach einer ärztlich verordneten physiotherapeutischen Behandlung die Kosten nicht in voller Höhe erstattet hatte.

Die PKV berief sich auf ihre Tarifbedingungen, nach denen die „Gebühren und Kosten im tariflichen Umfang bis zu den Höchstsätzen der jeweils gültigen amtlichen ärztlichen Gebührenordnungen erstattungsfähig“ seien.

GOÄ gilt nicht für Physiotherapeuten

Das sah das Gericht allerdings anders: Die Gebührenordnung für Ärzte gelte nicht auch für Physiotherapeuten. Die Meinung der Beklagten, Physiotherapeuten dürften nicht höher abrechnen als Ärzte, sei dementsprechend haltlos.

Das LG Frankfurt hielt es ferner für unzulässig, dass die Kasse die Höhe der Erstattung auf die „ortsüblichen“ Behandlungssätze der Physiotherapeuten begrenzte. Gemäß Versicherungsvertragsgesetz (§ 192 Abs. 2 VVG) entfalle die Leistungspflicht der Kasse nur bei Gebühren, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den erbrachten Leistungen stehen.